Kloster Seeon. Tagungsstätte seit 1000 Jahren

Kloster Seeon

Kloster Seeon

Kloster Seeon
Klosterweg 1
83370 Seeon

E-Mail   Kloster Seeon Bildungsstätte

Telefon  08624 897-0

Gastlichkeit im Kloster Seeon

Kelten, Römer, Tagungsstätte mit Hotel

Das Kloster Seeon steht malerisch auf einer Insel im See. Der Klostersee ist 6 Kilometer nördlich des Chiemssees im Chiemgau. Die erste nachweisbare Besiedelung reicht zurück bis zur Antike. In Seeon wurden römische Gebrauchs- und Kultgegenstände gefunden. Diese waren wohl von den Römern die in einer kleinen Garnison, in der damaligen Provinz Noricum, im nahen Seebruck stationiert waren. Seebruck war auch der Hauptort der Alaunen, eines keltischen Stammes. Der Name der Ansiedlung am Nordufer des Chiemsees war Bedaium, daraus wurde das frühchristliche Potenta, daraus das bajuwarische Prucca und schließlich das heutige Seebruck.

Das erste Klostergebäude und die Kirche, ursprünglich mit nur einem Turm, bauten die Aribonen im Jahre 994. Benediktinermönche bezogen das Kloster. Das Kloster und die Mönche wurden durch ihre Handschriften im Mittelalter schnell bekannt.

Sehenswert in Kirche und Kloster ist der neu renovierte Kreuzgang, die Renaissancefresken von 1579, die verschiedenen Gräber der Äbte und nicht zuletzt die Darstellung der Heiligen Maria mit Kind. Die geschnitzte Muttergottes gilt als eine der schönsten Mariendarstellungen in Bayern. Im Hochaltar der Kirche ist allerdings nur noch eine Kopie zu bewundern. Die original Seeoner Muttergottes ist seit 1855 im Bayerischen Nationalmuseum in München ausgestellt. Wie der Liebfrauendom in München sind die beiden Türme der Klosterkirche in Seeon bis heute mit welschen Hauben gekrönt.

Rufinus Mayr, ein Abt des Klosters errichtete neben dem Damm, der über den See zum Kloster führt, einen Getreidekasten. Der ehemalige Kornspeicher dient heute als Gästehaus und trägt den Namen des Abts, Haus Rufinus. Im 18. Jahrhundert waren Haydn und Mozart zu Gast in diesem Kloster.

In der Gegenwart ist die Bayerische Regierung die Eigentümerin der Insel. In der Kultur- und Bildungsstätte werden zahlreiche Seminare und Kurse angeboten. Die 18 Tagungs- und Gruppenräume können von Firmen für Workshops und Meetings angemietet werden. Die Teilnehmer finden im angeschlossenen Hotel direkt im Kloster oder im nahen Haus Rufinus geschmackvoll ausgestatte Zimmer. Wir haben das Glück für die eine oder andere Firme die Teilnehmer zu diesen Treffen vom Flughafen München nach Seeon zu bringen.

Bezeichnenderweise gibt es ein ausführliches Kursangebot mit dem Thema Kalligraphie und mittelalterliche Buchschreibekunst. Ich finde; eine gelungene Fortführung der Tradition dieses Ortes.

Entdeckung

Bei einer meiner Fahrten zum Kloster Seeon entdecke ich auf dem Weg zurück von der Insel auf dem Damm ein orthodoxes Kreuz. Das Kreuz ist an der Wand einer Kirche und vom Damm durch das Friedhofstor zu sehen. Auf dem Friedhof finde ich ein orthodoxes Grab mit kyrillischen Inschriften. Im Zentrum ist der Heilige Georg, der Schutzpatron Russlands, dargestellt. Das soll das Grab der russischen Zarentochter Anastasia sein. Nikolaus II. war der letzte Zar in Russland. Während der großen Oktoberrevolution 1917 wurde die gesamte Familie Romanow geköpft. Alle Leichen wurden gefunden, nur zwei Leichen, die seiner Töchter sind bis heute verschollen. Während der Weimarer Republik meldet sich bei der Polizei in Berlin eine junge Frau und behauptet, sie wäre Anastasia, eine der Töchter der Familie Romanow. Sie findet bis zu ihrem Tod Anhänger die ihre Geschichte glauben. So auch die Familien der Herzöge von Leuchtenberg, die die letzten Eigentümer der Klosterinsel waren. 1984 stirbt die russische Kaiserin in Virginia, USA. Ihre Asche wurde in einer Urne auf dem Friedhof ihrer Gönner, eben jenen in Seeon, beigesetzt.

Auflösung:
Nach einem über dreißigjährigen Prozessmarathon in Deutschland, von 1938 bis 1970 wurde 1994 endlich mit den Methoden der modernen DNS - Analyse die Identität der Zarentochter geklärt. Die Dame wurde als Franziska Schanzkowsky am 22.12.1896 in Westpreußen als Tochter einer Bauernfamilie geboren. Bis zu ihrer Verkaiserlichung in Berlin verdingte sie sich als Fabrikarbeiterin. Trotzdem weise ich unsere Gäste auf das interessante Grab hin. Und jeder findet Anteil an der spannenden Geschichte.



Veranstaltungen im Kloster Seeon 2015

11.07.2015 Trio InVento
19:00 Uhr Blockflötenensemble in der Kirche St. Walburg zum Namenstag des heiligen Benedikt.

19.07.2015 "Unterm Kastanienbaum"
10:30 Uhr Geselliger Musikvormittag mit bayerischen Liedern und Melodien.

02.08.2015 "Unterm Kastanienbaum"
10:30 Uhr Geselliger Musikvormittag mit bayerischen Liedern und Melodien.

11.-14.08.2015 Führungskräftetraining
Selbstführungskompetenz, Stressmanagement und Ressourcenstärkung für Führungskräfte.

14.08.2015 Klarinnettenkonzert
19:00 Uhr in der Kirche St. Walburg.

16.08.2015 "Unterm Kastanienbaum"
10:30 Uhr Geselliger Musikvormittag mit bayerischen Liedern und Melodien.

19.07.2015 SIXMIX: Jazz, Pop & more
19:30 Uhr Klosterstüberl.

zum Taxi Blog  Eine Fahrt nach Seeon finden Sie in meinem Taxi - Blog  Taxi Blog

Zur Orientierung - Sie befinden sich Finger hier.
Durch klicken auf die Zeile kommen Sie wieder auf die entsprechende Seite.
      Startseite
         Pfeil  Bayern
            Pfeil  Finger  Kloster Seeon


 Sitemap  ‌  Kontakt  ‌  Newsletter ‌  Impressum ‌ © Reinhold Siegel Taxi




>

Mercedes Taxi